shadow_left
 
 
Freestyle online
     



 Was regelmässiges Training bringt

Fitnesstraining ist gesund für Körper, Geist und Seele und theoretisch wissen wir alle das auch. Dennoch ist es manchmal schwierig, sich zum Training aufzuraffen, gerade nach einem langen Arbeitstag oder einer stressigen Woche. Wenn Sie jedoch trotz Stress regelmäßig trainieren, wird Ihnen das nicht nur Ihr Körper, sondern auch Ihr Kopf danken: Fitnesstraining ist nämlich ein echter Lebensqualität-Booster und bringt neues Wohlbefinden in Ihren Alltag!

Eins ist klar:
Um wirklich in den Genuss der zahlreichen Vorteile von Fitness zu kommen, reicht es nicht, einmal die Woche einen ausgedehnten Spaziergang zu machen – das mag vielleicht ein guter Anfang sein, wird Ihnen auf Dauer aber keine neue Lebensqualität einbringen. Experten empfehlen drei Trainingseinheiten pro Woche mit einer Dauer von 30 – 60 Minuten, um den Körper optimal zu fordern und zu fördern. Bei diesen Trainingseinheiten sollten Sie allerdings schon richtig ins Schwitzen geraten und Ihren Puls in die Höhe treiben. Die Bewegung, die Sie im Alltag haben, wird dabei nicht dem Fitnesstraining zugerechnet, sondern ist Ihr persönlicher Bonus.

In Anbetracht des oft vollgepackten Alltags erscheinen drei Trainingseinheiten auf den ersten Blick vielleicht wie ein zusätzlicher Zeitfresser, in der Realität werden Sie aber schnell merken, dass genau das Gegenteil der Fall ist: Haben Sie sich einmal ein paar Wochen überwunden, regelmäßig zu trainieren, wird der Fitnesssport zum Selbstläufer und Sie müssen keine Kämpfe mit dem inneren Schweinehund mehr ausfechten, Ihnen würde ohne das Training im Alltag sogar etwas fehlen. Zudem werden Sie sehr schnell merken, wie viel Lebensqualität und innere Gelassenheit Ihnen die Fitnesseinheiten zurückgeben.


 Ernährung ist die halbe Miete

Vor der Hochzeit gibt es tausend Dinge zu erledigen, denn schließlich soll dieser Tag ja bekanntlich der schönste Tag im Leben und rundum perfekt werden. Und obwohl die Braut natürlich das Herzstück der Hochzeit ist, ist sie oft auch diejenige, die am meisten zu tun hat. Da bleibt wenig Zeit für regelmäßiges Training oder eine strenge Diät.

Und dennoch will „sie“ sich natürlich im Brautkleid wohlfühlen und eine gute Figur abgeben. Kein Problem, unser Workout dauert keine 30 Minuten und zusammen mit ein paar einfachen Ernährungstipps können Sie auch in den letzten Wochen vor der Hochzeit Ihren Stoffwechsel noch einmal richtig auf Touren bringen.

Verzichten Sie auf anstrengende und ungesunde Crash-Diäten – diese schaden Ihrem Körper und langfristig droht der Jojo-Effekt. Achten Sie stattdessen auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, Eiweiß und Kohlenhydraten aus Vollkornprodukten.

Ein weiterer Kick für Ihre Figur ist ein eingeschränkter Zuckerkonsum: verzichten Sie weitgehend auf Süßigkeiten, Weißmehl und Fertiggerichte. Keine Sorge, nach ein paar Tagen der Umstellung fällt dieser Verzicht gar nicht mehr so schwer!


 

 Workout für eilige Bräute


Im Idealfall machen Sie die Übungen 3x die Woche und starten ca. 12 Wochen vor der Hochzeit.

1. Durchgriff für Schultern und Arme
Im Vierfüßlerstand auf einer Matte knien, das linke Bein gerade nach hinten strecken und den rechten Arm zur Seite nehmen. Nun den linken Arm beugen und den rechten Arm unter dem Körper durchschieben. Diese Übung 10x je Seite wiederholen.
2. Liegestütz für Arme und Dekolletee
Auf einer Matte im Vierfüßlerstand knien, die Arme schulterbreit auf dem Boden abstützen. Die Knie auch auf dem Boden abstützen, die Unterschenkel anwinkeln. Nun die Arme bis zum einem 90 Grad Winkel beugen und wieder strecken. 3 Sets mit je 15 Wiederholungen.
3. Bodycrunch für Rücken und Bauch
Mit dem Unterkörper auf eine Bank legen und den Oberkörper zunächst hängen lassen. Dann den Oberkörper soweit wie möglich anheben und wieder senken. 3 Sets mit je 10 Wiederholungen.
4. Bankstütz für Brust, Arme und Rücken
Mit den Unterarmen auf einer Matte aufstützen, Beine strecken und Fußspitzen aufstellen. Den Körper hochdrücken, bis er eine gerade Linie bildet. 3x je 1 Minute halten.
5. Ausdauer für die Fettverbrennung
Seilspringen auf der Stelle mit beiden Füßen oder von einem Fuß auf den anderen, jeweils 70 Sekunden lang. Dann 20 Sekunden pausieren und wieder 70 Sekunden Seilspringen. Gesamtlaufzeit: ca. 6 Minuten.

Wussten Sie, dass Ihre Zunge ein echtes Kraftpaket ist?

Im Verhältnis zu unserem
restlichen Körper ist die Zunge tatsächlich unser stärkster Muskel. Bestehend aus insgesamt 9 Muskeln (4 inneren und 5äußeren), übt sie beim Schlucken jedes Mal einen Druck von 2kg nach oben aus. Bei ca. 2000 Mal Schlucken pro Tag ergibt sich ein Gewicht von zwei Mittelklassewagen, welches die Zunge nach oben stemmt. Eine beachtliche Leistung, oder? Sie können Ihre Zunge übrigens auch trainieren und stärken, beispielsweise durch Kaugummikauen.

 

Wie heisst ein
übergewichtiger
Vegetarier?
Biotonne.

Treffen sich zwei
Schönheitschirurgen.

Sagt der eine zum anderen:
„Was machst du denn heute
für ein Gesicht?“

Arzt:
„Also, Herr Meier, Sie haben ja schon
wieder zu viel Alkohol getrunken. Habe ich
Ihnen nicht gesagt, nur eine Flasche Bier pro
Tag?“ – „Ja glauben Sie eigentlich, Sie sind
der einzige Arzt, zu dem ich gehe!“


  Impressum

 
 
© 2014 by Greinwalder & Partner powered by efficient information technologies
shadow_right