shadow_left
 
 
Freestyle online
     


 Kommen Sie stark durch die kalte Jahreszeit!

Gesunde und ausgewogene Ernährung ist nicht nur das Geheimnis einer schönen Figur, sondern auch gut für Kopf und Körper. Wir zeigen Ihnen, welche Lebensmittel schlau machen und welche besonders viele wichtige Vitamine liefern, um Sie fit durch den Winter zu bringen!

Mangos: Diese exotischen Früchte bieten neben einem hohen Beta-Carotin-Gehalt auch reichlich Vitamin C – der Power-Booster für Ihre Abwehrkräfte.
Wirsing: Dieser Kohl stärkt die Abwehrzellen und macht Sie widerstandsfähiger. Außerdem hilft er, die Schleimhäute in Rachen und Nase zu erneuern – gerade in der Schnupfensaison eine tolle Unterstützung!
Kiwis: Diese kalorienarmen Früchte liefern eine einzigartige Dosis an Vitamin C. Dieses schützt die Zellen durch seine antioxidative Wirkung und pusht das Immunsystem.
Ananas: Hier ist es das Enzym Bromelin, das die Verdauung fördert, Entzündungen hemmen kann und den Blutdruck senkt.
Knoblauch: Die Knollen senken das Herzinfarktrisiko, den Blutdruck und den Cholesterinspiegel. Ausserdem kurbelt Knoblauch die Durchblutung an. Eine tolle Knolle!
Äpfel: Das enthaltene Pektin sättigt lange, wirkt cholesterinsenkend und bindet Giftstoffe. Der ideale Snack für zwischendurch.
Bananen: Das Obst ist die beste Freundin des Sportlers, denn Bananen sättigen lange und geben Energie, ohne den Körper zu belasten.
Champignons: Sie enthalten unter anderem Vitamin D, welches der Körper sonst nur bei ausreichend Sonnenlicht selbst bilden kann. Vitamin D hilft bei der Einlagerung von Calcium in den Knochen, stärkt somit Knochen und Zähne.


Haben Sie sich 2015 wieder viel vorgenommen?
Oder einfach nur das, was Sie schon für die Jahre davor immer und immer wieder geplant, aber nicht umgesetzt haben?

Tipp: Setzen Sie sich klare Ziele und sprechen Sie auch darüber!
Fixieren Sie Ihre Ziele fest auf einem Blatt Papier oder teilen Sie sie Ihrem Freundeskreis mit, denn nur wer seine Ziele klar formuliert und weiß, wo er hin will, kommt auch dort an. Dabei sollten Ihre Ziele auch an feste Termine gebunden sein – sonst verlieren Sie sie aus den Augen.

Oder suchen Sie sich Mitstreiter, die Ihnen bei der Zielerreichung helfen – denn gemeinsam läuft vieles besser!
 

Morgen wird alles anders?
Und dann klingelt wieder der Wecker und täglich grüßt das Murmeltier. Starten Sie mal „anders“ in den Tag.

Tipp: Lassen Sie sich von Sonnenlicht wecken!
Klingt nach Urlaub – ist aber an anderen Tagen, wenn Sie morgens keinen Termindruck vor Sonnenaufgang haben, auch möglich: Schalten Sie am Vorabend Ihren Wecker auf stumm und lassen Sie bereits beim Zubettgehen Ihre Rolläden und Vorhänge offen. Sobald am nächsten Tag die Sonne aufgeht, lassen Sie sich vom natürlichen Sonnenlicht in Ihrem Schlafzimmer sanft wecken. Dazu atmen Sie 4 Sekunden tief durch die Nase ein, halten die Luft 4 Sekunden an und atmen langsam wieder aus, während Sie bis 8 zählen. Diese Atemübung wiederholen Sie 4 mal.

Alles auf einmal und am Ende doch nichts geschafft? Schluss damit!

Tipp: Abschied vom Multitasking
Die Grundregeln für ein energiesparendes Arbeiten und weniger Stress: Schluss mit Multitasking! Verabschieden Sie sich davon mehrere Dinge gleichzeitig tun. Erledigen Sie das Wichtigste zuerst, erstellen Sie sich Tages- und Wochenpläne unter Berücksichtigung des eigenen Arbeitsrhythmus. Dann können Sie abends einfacher einen Schlusspunkt setzen.
 

„Ich würd‘ ja gerne, schaffe es aber nicht.“
Denken Sie das wirklich?

Tipp: Auch kleine Zeitfenster sinnvoll nutzen
Nutzen Sie auch kurze Auszeiten im stressigen Büroalltag, denn ein bisschen ist besser als gar nichts! Allein ein 10-minütiger Spaziergang lässt Ihre Energie für die nächsten zwei Stunden ansteigen. Das zügige Gehen wirkt sich positiv auf Herz, Stoffwechsel und Blutdruck aus. Durch die tiefere Atmung fließt mehr Sauerstoff durch Ihr Blut.

  Impressum

 
 
© 2014 by Greinwalder & Partner powered by efficient information technologies
shadow_right